Hintergrundbild

Wir helfen Menschen dabei, sich besser zu verstehen.

Als ich vor 30 Jahren nach Deutschland kam, habe ich schnell verstanden, dass eine Fremdsprache zu beherrschen mehr bedeutet, als ein Universitätsdiplom zu besitzen. Es bedeutet, in einer Kultur mit all ihren feinen Nuancen und ihrer Mentalität zu Hause zu sein. Diese Einsicht leitete mich auch, als ich mein Übersetzungsbüro gründete.

Heute bin ich stolz darauf, mit einem ständig wachsenden Team aus professionellen Fachübersetzern und erfahrenen Lektoren und Branchenexperten zu arbeiten. Wir übersetzen komplexe Sachverhalte in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Recht in verschiedenen Sprachen. Bei uns wird aus der Fremdsprache in die Fremdsprache übersetzt  – selbst bei seltenen Sprachkombinationen wie Italienisch-Spanisch oder Französisch-Chinesisch.

Persönlicher Kontakt und individuelle Betreuung sind mir wichtig. So hat jeder Kunde bei uns einen eigenen Ansprechpartner, und seine Projekte werden von einem festen Team betreut. Dadurch können wir kontinuierlich eine hohe Qualität sichern und auch zeitkritische Aufträge erledigen.

Ich freue mich auf Ihr Übersetzungsprojekt. Rufen Sie an. Dann werden Sie umfassend und kompetent von mir beraten.

Ihre Natália Peres-Eckey

E-Mail an info@peres-eckey.de  Rufen Sie uns an: +49(231)592088  Rufen Sie uns an: +49(231)592088  Kontakt per Skype  Übersetzungsbüro Peres-Eckey GmbH
Attinghausenstraße 18
44143 Dortmund
 

Neue Homepage ist online

Wir begrüßen Sie auf unserer neuen Internetpräsenz. Das Übersetzungsbüro Peres-Eckey wünscht Ihnen viel Spaß bei Ihrer virtuellen Entdeckungsreise durch unsere Homepage.

Sie vertrauen uns

»Sehr saubere und termingerechte Lieferung. Es freut uns sehr, dass Sie auch die Formatierung beibehalten haben. Ich kann Ihnen versichern, dass dies nicht die letzten Übersetzungsanfragen an Sie waren.«
B. J., Marketing, Sandaufbereitungswerk

Sprache – Heimat und Grenze

»Meine Heimat ist die portugiesische Sprache.«
»A minha pátria é a língua portuguesa.«
Fernando Pessoa, aus »Das Buch der Unruhe«